Die Reue und das Falsche

Es gibt keine falschen Striche, keine Linien der Reue. Gustav Klimt, Oskar Kokoschka und Egon Schiele entwickelten einen bewussten, zeichnerischen Dilettantismus. Damit nahmen sie den Expressionismus vorweg. Ihre Kunst, ist das Weglassen.

klimt-2klimt-akt

Autor: Arkis

210 * 418 Kunst ist die Idee eines Prozesses dessen, was war ist und sein wird.

%d Bloggern gefällt das: