Der Narr, der Gaukler, der Weise und die Hohepriesterin

Der Narr

Alles ist Täuschung
wir wissen es nicht
Karma ist ein Hund,
der einen in den Arsch beißt,
wenn man an ungünstiger
Stelle nicht ganz dicht ist
oder die Hosen herunter lässt.

O, Narr! erinnere dich an den Schatz an Erfahrungen,
den du bereits hast, und den du in deinem Reisepäckchen
mit dir führst –

und weißt du mal nicht weiter, so frag den Gaukler in dir,
der tausendfach Wege weiß, um als Meister aus jedem
Abenteuer hervorzugehen.

Die Welt ist eine Frau
und sie tanzt um die Welt

_wenndaspentagrammaushaktergoderverstandaussetzt

Der Weise / Eremit

Seine Lampe bringt die Kraft in die Wüsten

Wo er wandert
ist sein Bewusstsein

Er wandelt das Licht der Nacht
in das Licht des Tages

Wo sein Geist
das Rad des Lebens bewegt

Die Hohepriesterin (Für …)

… durch dich erhalte ich die Kraft des Traumes

Ich könnte dir nächtelang in die Augen schauen
Hand in Hand dir gegenüber sitzen
mit dir wird mir der Glaube leichter fallen,
dass ich allmählich verstehen kann

Der Morgen wird uns zufunkeln,
wie silberne Sterne in tiefblauer Nacht

Dein Herz wird erneut nur für uns beide schlagen
ein Herz allein
jenes einer blauen Kugel gleich

und aller Traum wär eine Blume
in unseren Armen
….

Text by Arkis 29.11.2008

editiert am 22.09.2016

Zeichnung by Arkis 1996

3 Gedanken zu „Der Narr, der Gaukler, der Weise und die Hohepriesterin

Kommentare sind geschlossen.