Heimat aller

Wenn ich gestorben bin
werde ich als Wind
von den Bergen
über Hügel und Felder
wehen …

Die Stimme wird
ein ewig Rauschen in den
hohen Baumwipfeln sein
das Blut wird in Bächen
und Flüssen all die Weisheit
nähren …

aufsteigend-ascending-by-arkis by Arkis

 

62

T A O
Du Heimat Aller!
Doch die Behäbigen, Gesetzten,
in Sattheit verschlossen,
finden Dich nimmer.
Patzige Reden,
protzige Taten –
Zeichen sind’s, dass Du fehlst.
Aber dem Menschen,
der hungrig und durstig
lieber im Elend wandert,
als um Geld seine Seel zu verstellen –
dem sprignen allda Deine heimlichen Türen auf:
blühn Deine Bäume,
glühn Deine Früchte,
o dem lachet Dein Garten frohlockend entgegen! –
Jah, dem Entschlossenen tust Du Dich auf.

Tao te king – nach Arthur Gräser

9 Gedanken zu „Heimat aller

  1. Nur dem Entschlossenem tu ich mich auf und das Unentschlossene versuche ich aufzuschließen.
    Den Ernst lass ich heute lieber.
    Der würde heute zu nachdenklich. Braucht Tanz und Musik.
    Bewegung und Rhythmus.
    Rutsch gut, lieber Arkis✨

Kommentare sind geschlossen.