2 Gedanken zu „Kraut und Kreativität

  1. Bestimmt kann es Phantasie anregen, doch besser ist es, diese Erfahrungen nüchtern bewusst umzusetzen; falls man sich natürlich daran erinnert.

  2. Ich glaube nicht, dass es die Fantasie anregt. Es lockert die Voreingenommenheit rationaler Sperren, und fördert den Gang des natürlichen Flows, ohne die vermeintlich vernünftige Zensur des Intellektes. Die Formen, Töne, Farben, die Melodie eines Gedichtes, die Bedeutung oder auch doppel bis hyper-Bedeutung von Worten, auch zwischen den Zeilen, werden in tiefer Empfindung und als ganz natürliche Einheit mit dem All erfahren. Das kann bei einer Überdosierung auch ins Negative kippen; Licht und Farben zu grell, bestimmte Leute zu nervig, Musik zu laut, Kreislauf sackt weg … ecetera …

Kommentare sind geschlossen.