4 Gedanken zu „Werk in Arbeit

  1. Fast ein wenig unheimlich, wie die Figur so peu à peu in unsere Welt drängt…womöglich deinen Pinsel führt…und plötzlich steht er mitten im Raum. Ich hoffe, er ist dir freundlich gesonnen und du kannst ihn notfalls wieder auf die Leinwand (ver)bannen, falls er Scherereien macht….

  2. *schmunzel* Liebe(r) Weiss-Nix, ja ich bin mir selbst natürlich freundlich gesonnen, und beziehe alle Welten, die äußeren, wie die inneren, die bekannten wie unbekannten, mit ein. Was sind denn „Scherereien“ ?

  3. Bei solchen Sachen, das kenne ich, je länger man sich da darum windet um so mehr schert es. Also ran an den Speck! ;) *es gibt nix gutes, außer man tut es* Lieben Gruß.

Kommentare sind geschlossen.