Marzipankartoffeln

Man nehme:

30 g Butter
6 g fein gehacktes Gewürz-Kraut
50 g gesiebter Puderzucker
300 g Marzipanrohmasse
2 Schnapsgläser Amaretto

… ergibt ca. 60 Stück, pro Kartoffel von 2 cm Durchmesser ca. 0,1 g

20 g Butter schmelzen und das Gewürz-Kräuterlein darin leicht andünsten. Ein Drittel des Puderzuckers unterrühren und mit Hilfe der Küchenmaschine nochmals fein hacken. Mit der restlichen Butter das Marzipan weich kneten. Den Amaretto hinzugeben und anschließend die Kräutermischung unterkneten, so dass eine weiche, aber dennoch feste Masse entsteht. Nach Wunsch noch etwas Puderzucker einarbeiten. Nun mit den Händen kleine Kartoffeln formen und auf ein Blech legen. Die Marzipankartoffeln einen Tag trocknen lassen und dann am besten in einer Dose aufbewahren. Die Marzipankartoffeln müssen einen Tag lang trocknen!

Advent Advent
ein Lichtlein brennt …

transgression-by-arkis-09

© by Arkis

21 Gedanken zu „Marzipankartoffeln

  1. „spaltet“ ist hart ! Was alles so spalten kann … *grübel* Metaphysisch betrachtet beginnt mit jedem Gedanke und Wort schon die Spaltung, ist alles Illusion ;).

  2. Ja gut, das war natürlich übertrieben. Ich meinte damit, dass Marzipan gar nicht mal etwas ist, dass so ziemlich jeden begeistert. Kenne viele, die es nicht mögen.

Kommentare sind geschlossen.