4 Gedanken zu „Nicht Nicht

  1. … nicht , nicht… ist eine doppelte Verneinung und seht für ein Ja… zum Leben, zum Licht… der Körper ist ein Gefühlsschwamm… er nimmt alles mit…

  2. Ja, liebes Blumenmädchen, so ist es. Heute morgen dachte ich, der sognt. Lebenslauf, ist wie ein Film, der ja aus vielen vielen Einzelbildern besteht, und die Zeit ist ergo Bewegung. (Daumenkino-Illusion) Sonst wäre das Leben nur ein Standbild. Wie wunderbar das doch ist. Zum Nicht, es ist ja auch so, „Ich“ bin alles, was ich nicht bin (ja auch) darum sagen wir: Ich. Wir sollten nicht „uns selbst“ die „Krone“ aufsetzen (das ist quasi „schwarze“ Magie) sondern eben jenem „Anderen“. Und ja, der Kalender ist natürlich so wenig die Zeit wie die Uhr. **-)

Kommentare sind geschlossen.