16 Gedanken zu „Wenn die Gondeln Trauer tragen

  1. … der Film mit Donald Sutherland und Juli Christie war für mich unfassbar berührend… welche Ausmaße Schmerzverarbeitung annehmen kann…

  2. Den sehr hochwertigen Film musste ich zwei mal anschauen, weil ich nach dem ersten mal das rote Mäntelchen nicht mehr aus meinen Kopf und Geist bekam.
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen schönen Abend ✨

  3. In der Erzählung ist der psychologische, irrationale Aspekt, zwischen Wahn, der Verzweiflung der Eltern, und den Selbstvorwürfen, ist ja nicht zu ertragen ohne Folgen zu haben, und nachvollziehbar so ein Schicksal, was die beiden durchmachen, noch stärker heraus gestellt. Kennst du sie? Ich werde sie noch einmal lesen, die Tage. „Die Vögel“, ist ja auch … echt gruselig.

  4. … kenne das Werk… aber es war mein
    Gefühl dazu… der wahre Horror entfaltet sich in unseren Schuldgefühlen und Ängsten… wir tragen sie nach aussen in dieser Welt… jeder trägt dazu bei… wie auch die Liebe, die wir schenken können…

  5. Das menschliche miteinander und das Verhältnis zur Natur ist ja auch sehr fragil, jederzeit kann etwas in den sognt. Alltag eines „geregelten Lebens“ einbrechen. Die Bedrohung ist essentiell allgegenwärtig, in einer immer komplexer seienden oder werdenden Welt, und schon blühen die Verschwörungsphantasien … Ups. wem sagst du das? Ich selbst, weiß es nur all zu gut **-)

Kommentare sind geschlossen.