Mythisches Kreisen

„Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles wurde durch dasselbe, und ohne dasselbe wurde auch nicht eins, das geworden ist. In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen“ (Joh 1,1–4).

arkis_radix_2

4 Gedanken zu „Mythisches Kreisen

  1. „Alle Worte sind dem Unbefreiten nutzlos,
    da sie nur Vorstellungen erzeugen;
    alle Worte sind dem Befreiten nutzlos,
    da er sie nicht benötigt.“

    Shankara

  2. Im Grunde ist das bullshit! Denn, das Nutzlose ist ebenso nützlich, wie das Nützliche nutzlos sein kann. Wie gesagt, mythisches Kreisen. Unbefreit ist ebenso Vorstellung, wie das Befreitsein. Von wo und was denn, also? Wenn schon, dann von Beidem: sowohl als auch! Lebe ein dynamisches Nicht-an-haften.

    Siehe auch L Al I Vers 22 – …. „Da ich der unendliche Raum bin, und die unendlichen Sterne darin, tuet ihr desgleichen. Bindet nichts! Es soll kein Unterschied unter euch gemacht werden zwischen einem Ding & irgendeinem anderen Ding; denn dadurch kommet Schmerz
    http://www.thule-italia.net/esoterismo/Aleister%20Crowley/Crowley%20-%20Liber%20AL.pdf

Kommentare sind geschlossen.