5 Gedanken zu „Was da ist …

  1. Es kann immer nur der vergebliche Versuch sein das Un-aus-sagbare auszudrücken. Insofern muss das scheitern und in dieser Vergeblichkeit leuchtet die sich entfaltende Schönheit der unvermittelbaren Wahrheit… die Wahrheit dass Du schon immer Freiheit bist.
    Das Paradox!
    Aus dieser Perspektive kann man durchaus sagen, dass Buddha pausenlos gelogen hat um die Wahrheit auszudrücken.

    Warum wird dann überhaupt ständig der Versuch unternommen Wahrheit auszudrücken? Dies weiß keiner.

  2. Ja. Paradox. Der Wunsch zu teilen ist so stark. Er drückt sich bei dir in deinen Bildern aus. Ich wünschte, ich könnte auch mehr teilen aber tatsächlich will es keiner wissen. Wer will schon wissen, dass er gar nicht existiert ? :-) Mich interessiert nichts anderes mehr und tatsächlich, was könnte wichtiger und schöner sein?

Kommentare sind geschlossen.