Der Mensch der Erde …

ein magisch-surrealer Aphorismus

… dient nicht dem Leben oder gar der Evolution sondern Leben und Evolution, ist dem Menschen dienlich. Evolutionsagenten sind Sklaven, und als solche dienen sie ebenso. Die „Ego-Knete” ist unter Anleitung des Selbst individuell verwandelbar, und wird wie ein Erfüllungsgehilfe, es dient so als Sklave des Objekt-Subjekts: dem Individuum als Lehrling-Meister-Lehrling-Meister-Lehrling … ….

… und das passiert alles von ganz alleine, ich brauche und kann gar nichts dazu tun als einfach jener zu sein, der ich so wie so schon immer bin. Was anderes geht eh nicht.

_lbaum-by-arkis

15 Gedanken zu „Der Mensch der Erde …

  1. Finde ich prima formuliert Wolfgang. Gestern war ja übrigens dieses WE, hatte mich nicht mehr gemeldet, es wäre aber eh nicht gegangen, war gestern Nachmittag bis Abends mit einem kleinen Teil unserer Familie bei Mutters 83 tem. Gruß :)

  2. Ja lieber Arkis,ich hätte dich gerne besucht, aber ich hatte leider auch keine Zeit, weil ich heute unbedingt wieder in die Arbeit musste. Ist ja lustig, deine Mutter ist genau so alt wie mein Vater oder besser gesagt einen Monat jünger. Wer weiß, vielleicht klappt es ja doch mal…

  3. Das ist perplex schiergar, denn ich hatte es geahnt, dass es bei dir auch knapp werden könnte, na, dann passt es ja. Ja, 1936 – am gestrigen Maitag geboren.

  4. „… und das passiert alles von ganz alleine, ich brauche und kann gar nichts dazu tun als einfach jener zu sein, der ich so wie so schon immer bin. Was anderes geht eh nicht.“

    …oder du erlebst den Schmerz, den keiner haben will. Fiel mir so spontan ein. :-)

  5. „…oder du erlebst den Schmerz, den keiner haben will. Fiel mir so spontan ein. 🙂“

    *lach* ja, mal so sagen, es gehört ja alles mit zum Menschen. °°-)

  6. Nö nicht löschen, wenns nach mir geht. Theoretisch, mit Hilfe …. lässt sich das energetische Grundmuster schon einblicken. Deine Frage ist ja auch essentiell „will ich das“? Nun, auch ich habe experimentelle „Zufälle“ zu vermerken. Allerdings fällt es mir nicht wirklich leicht, Sexualität so auszulagern, ohne eine wirklich emotionale Komponente und einem erotischen, außerordentlich wohltuendem Feedback ;).

  7. ups es geht grad hin und her, bin noch wo anders, ach, das ist egal, in der Unendlichkeit laufen ehe alle Parallelen auf einander zu … ! *lächel*

  8. Jesus, Maria und Josef der Zimmermann, ich werde bei so was konfus! ich muss erst mal den Gott der Ordentlichkeit anrufen, bevor ich mich entscheide wie ich darauf reagieren, darf, nein soll…, wobei eigentlich muss oder eher kann? oder nein, ich hab es! will! Was für eine Geburt… ;-)

Kommentare sind geschlossen.