Thelema, Freud und Leid — THELEMA, AGAPE, DER STERN UND DIE SCHLANGE

*Tao te king – Kap. 74 (Übstz. nach S. Mitchell) Erkennst du klar, dass sich alle Dinge verändern/dann wirst du an nichts festhalten wollen./Hast du keine Angst vor dem Sterben/dann gibt es nichts, was du nicht erlangen kannst./Der Versuch die Zukunft zu kontrollieren, gleicht dem Versuch, an die Stelle des Zimmermannes zu treten./Wenn du mit den Werkzeugen des Zimmermannes hantierst, wirst du dir wahrscheinlich die Hand verletzen.*
Vor kurzem bekam ich eine Frage gestellt unter einer meiner Videos. Worauf ich dann geantwortet habe. Die Frage: Die Stechfliege .. seit einigen Tagen beschäftige ich mich jetzt mit den Inhalten Ihrer Videos, erst einmal vielen herzlichen Dank für diese vielen klärenden Worte und Gedanken! Vor allem freut mich, dass Sie Crowley in ein, wie […] über Thelema, Freud und Leid — THELEMA, AGAPE, DER STERN UND DIE SCHLANGE

11 Gedanken zu „Thelema, Freud und Leid — THELEMA, AGAPE, DER STERN UND DIE SCHLANGE

  1. Feine Tao-Stelle 😊
    Marc Aurel schreibt in seinen Selbstbetrachtungen Jahrhunderte später ähnliches …
    Herzliche Grüße vom Lu

  2. … daher besser keine Entscheidungen zu erzwingen … für jede Kraft gibt es eine Gegenkraft … du wirst wieder heil und lässt es gut sein lieber Lu.

  3. Ha Ha, sehr schön :-). Aber im ernst. Ich war verliebt und hörte auch so manche Stimme gerne aber die Stimme von Alan Watts liebe ich. Es ist, als würde er mit seinen Worten und diesem tiefen vollen Klang mein Herz und das Universum öffnen. So etwas habe ich vorher noch nie erlebt.

  4. das ist gut liebe Monika, nämlich von Herz zu Herz, ist das beste, es braucht fasst keine Worte, eher im Gegenteil. Doch im gewissem Sinne, ist jedes Wort wahr und falsch zugleich – wer Ohren hat, der höre, nämlich mit dem Herzen.

Kommentare sind geschlossen.