Hoor paar kraat

Invokation des Harpokrates (ist lange her, da konnte ich diesen Text einmal auswendig)

Oh du, Har-po-kra-tes.
Du Kind des Schweigens.
Du Herr des Lotus.
Oh du, Har-po-kra-tes.

Der auf den Köpfen der Bewohner des Wassers steht.
Dich rufe ich an!
Du Kind im blauen Ei.
 
Herr der Verteidigung und des Schutzes.
Der du die Rose und das Kreuz des Lebens und des Lichtes trägst.
Dich rufe ich an!
 
Siehe, ich bin ein Kreis,
auf dessen Händen das zwölffache Königreich
meiner Gottheit steht.

Der Anfang bin ich und das Letzte.
Mein Leben ist dem Kreis des Himmels gleich.
Wohl ändere ich mich,
doch sterben kann ich nicht.

Oh Benu-Vögel, ihr der Auferstehung,
die ihr die Hoffnung sterblicher Menschen seid,
zurück, du Krokodil, Mako,
du Sohn des Seth!
 
Weicht von mir, ihr in Bosheit wirkenden!
Siehe, er ist in mir und ich in ihm.
Mein ist der Lotus,
da ich mich vom Firmament des Wassers hob.
Hoch aufgerichtet ist mein Thron,
im Firnarmente Nut`s mein Licht.

Ich bin der Mittelpunkt und auch der Schrein.
Ich bin das Schweigen und auch das ewige Licht.
Sie wüten unter meinen Füssen,
die zornerfüllten Krokodile,
Drachen des Todes, Fresser des Bösen.

Ich aber weise ihre Wut zurück!
Denn siehe: ich bin Har-po-kra-tes,
der Lotusthronende,
der Herr des Schweigens.

Und spräche ich:
Kommt auf die Berge,
so würden auf mein Wort die himmlischen Wasser fließen,
die himmlischen Feuerflammen;
denn ich bin der bewölkte Ra,
Kephra, der nie den Menschen Offenbarte,
ich bin Horus,
die Macht des Rächers
und meine Mutter Isis,
die Verschleierte.

Die ewige Weisheit in ewiger Schönheit,
so sage ich dir:
zu meinem Wohnort bringe mich,
in unaussprechlichem Schweigen und Weisheit.
All-Licht,
All-Macht.
 
Har-po-kra-tes.
Du namenloses Kind der Ewigkeiten,
bringe mich zu dir, damit ich werde,
beschützt bei diesem Werk der Kunst,
der du der Mittelpunkt und auch das Schweigen bist.
Licht in der Finsternis, verborgen ist der Name.

Das himmlische Feuer ist dein Vater.
Deine Mutter ist das himmlische Meer.
Du bist das Gleichgewicht des Alls.
Und du bist der Herr im Angesicht der im Wasser Wohnenden.

2 Gedanken zu „Hoor paar kraat

  1. ich glaube ich muss mehr Muse finden, um deine Post besser würdigen zu können. Wie du weißt, war ich in der Nähe Berlin, dort gab es viele Eindrücke, Thelemiten und Einsichten. Wird also dauern, bis ich mir dein Blog mal wieder „vornehme“. Hab übrigens einen Plan, aber dazu werde ich dir mehr über Mail schreiben. Wir lesen uns!

  2. olles klor :) hm nichts muss, wenn, dann kann ondn könne … werde selber ja auch durch Kontexte inspiriert und von daher ist es mir selbst eine Freude so zu würdigen ;) puhh was für ein Satzmonster *kicher* jepp wir lesen uns.

Einen Kommentar schreiben

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.