“Redet nicht zu viel”

Diese Art des Schweigens ist angedacht … es kommt auf den Kontext an.

Art of Arkis

Auch das Liber Al hat diesen Rat parat. Sprache ist ja eine hochpotente Form von Schwingungen und deren rhetorischen Missbrauch nicht selten eine Abscheulichkeit. Z.B. schrieb Wei Wu Wei (Ask the Awakened S. 35): “Reden ist wahrscheinlich das Größte Hindernis für die Entwicklung der spirituellen Möglichkeiten des Menschen und für alle Formen von Aktivitäten. Es ist die am effizienteste Methode, sich den Weg zu höheren Bewusstseinszuständen zu verbauen (versperren), die die einzigartige Möglichkeit des Menschen darstellen, die sein gutes Recht sind und seine einzige Rechtfertigung.”

Unsere Zeit, ist eine Medien-Laberzeit, es wird geredet geredet und geredet, gelogen gelogen und gelogen! Das ist vermutlich bei weitem der stärkste Grund für die Mittelmäßigkeit und für einen Verlust an magischer Energie, da sie regelrecht verschwimmt. Mit “Reden” ist dabei jede Art von aufgedrehter, überdrehter Projektion von Energie gemeint, weil immer von Schwingungen, wie z.B. Sprache begleitet wird.

Schweigen, wahrhaftiges Schweigen, ist kreativ…

Ursprünglichen Post anzeigen 126 weitere Wörter

8 Gedanken zu „“Redet nicht zu viel”

  1. … nope… Reden von Angesicht zu Angesicht ist eines der wichtigsten und zugleich schwierigsten Dinge zwischenmenschlicher Interaktion…

  2. Ja, obwohl beides im Grunde ganz natürlich ist, das zusammen schweigen Können auch. Es liegt im Wesen der Dualität der Sprache und der Worte. Beachte das Denken, es wird zum Sprechen und zur Tat, auch wenn es dann oftmals andere sind, die dies tun. Ein Kontinuum, und oberhalb der Dyade bilden sie eine Einheit.

  3. o ja, Schönheitsfleck, finde ich gut gesagt, denn genau der betont nämlich deine Schönheit. Da kann sich zeigen, wie vermeintliche Gegensätze sich ergänzen :)

  4. Wie ist das eigentlich mit dem Zuhören. Heidegger sprach bzw schrieb, Sprache ist das haus des Seins. Was ist mit dem Zuhören, ist dies auch meine Gestaltung meines Universums (Seins)?

  5. Gehören auch zwei zu, etwas was gehört wird, kann ja nur von einem Hörer gehört werden. Im Schwiegen horch ich nach innen, ein Ton-Licht das ich hören kann ;) Und, wer ist er, der hört? Er hört sich selbst?

Kommentare sind geschlossen.