9 Gedanken zu „Zwei in eins- keins

  1. Nuit – Nichts – Nirvana (Objekt) – Raum – (aller Möglichkeiten) …. unendlich …. Unbewusstes (Innenraum) ….
    Hadit – eins – keins- Samsara – Achse des Rades – (Subjekt) – Zeit, Bewusstsein …. unendlich … 418 -abrahadabra, 8, 80, und 1 in 8, was wesentlich ist, da Keines (Vektor). Bräutigam und die Ergänzung zu Nuit, der Braut, es gibt kein Subjekt ohne Objekt. Hadit ist der Mittelpunkt eines jeden subjektiven Universums, und dennoch universal, er ist der wahre Wille des Selbst.

    Ra Hoor Khuit: Ra-Hoor-Khuit wird mit dem Prana, dem Atem oder dem Geist des Lebens identifiziert. Wie der hebräische Jahwe erweckt er Ehrfurcht bei seinen Anbetern. Sein Name mag beschönigt sein: Ra = die Sonne; Hoor = der Falke; Khu = das Wahre Selbst; es = Manifestationsprinzip. Die fehlerhafte Schreibweise, Ra Hoor Khut, impliziert das falsche oder egoistische Selbst im Gegensatz zum Wahren Selbst. Ra-Hoor-Khuit wird auch als die Sonne der Mitternacht beschrieben, d.h. Kephra, das Prinzip der Regeneration, das geheime Licht des Unbewussten; identisch mit dem Sohn, Keph-ra, die Sonne im Mitternacht, ist immer der Sohn. Aber auch Seth, Shiva, Shaitan …. das Manifeste und der All-zerstörer- siehe L. Al III Verse 70-75. Ra Hoor Khuit und sein Zwilling, das innere, schweigende Selbst, Hoor paa kraat – Kindgott der Stille (des Schweigens).

    u.s.w.

  2. Jepp!

    Nichts wird zu etwas
    Etwas zu Nichts
    Konzeptlos zu konzept
    Konzept zu konzeptlos
    Es dreht sich unendlich
    und doch steht eines still (die Achse)
    (Yin&Yang)

  3. Danke Dir schon mal vorab,
    hab noch nicht alles geschaut. Meist schau ich ja kaum derart fern, eher so

    „InneLebendigEs Potential“ schrei!b ich mal ad hoc
    Mögest Du Es gut, höchst relativ gesund & immer wieder regenerativ spüren & in deiner Kunst manifestieren.

Kommentare sind geschlossen.