Alles eine Frage des Standpunktes

Der Schwanzlose Affe

Es gibt keine Hilfe – sondern Mischmach! – in den Himmeln droben.
Wenn Astacus sieht, die Krabbe und der Hummer sich erheben nach oben.
Dem Menschen mit Rückrat, der hofft, daß ein Himmel sein möge, mangelt es an der
Unsterblichkeit der Amöbe.
Was Protoplasma erlangt in ewiger freud´,
wird durch fehlende Erdfestigkeit zerstreut,
Materie und Sinn und Gemüt hatten ihre Zeit:
Die Natur präsentiert die Rechnung, es ist soweit.
Wenn ich, was ich nicht bin, der Wahl wäre frei,
Würde Buddhaschaft kämpfen mit Sauferei!
Meine Gewißheit, daß das Schicksal ist ‚gut‘
Auf einer Wahl der Buddhaschaft für mich beruht.
Wär ich ein Trunkenbold, würde mich bringen mein Gegrübel
Zu einem schlagenden Beweis, daß das Geschick ist ‚verdammt übel‘.

E.A.Crowley; Book Of Lies, Kapitel 59

_figur-wie-eine-vogelscheuche-aus-skizzenbuch

Published by

Art of Arkis

Maler und Zeichner des phantastischen Realismus - Künstler und Magier-Philosoph Artist and magician-philosopher. Die Idee ist die Emotion des Geistes, während Emotion der Reflex der Seele ist.

2 Comments

  1. Denn um das Licht zu sehen, muss man nur die Schleier durchdringen.

    Man muss nicht anderswo nach dem individuell, ur-wahren Willen suchen, man muss nicht sklavisch einem falschen Moralkodex folgen, und man muss nicht auf die fantastischen Beschreibungen achten, die von denen vorgetragen werden, die ihre eigenen niemals erreicht haben. Man braucht sich nur zu beruhigen, und wenn die Wellen des Geistes sich zu beruhigen beginnen, wird sich das Selbst – und damit der Wille – bekannt machen. Der Wille ist immer für diejenigen zugänglich, die zuhören können.

Kommentare sind geschlossen.