8 Gedanken zu „Caspar David Friedrich

  1. Ich verliere mich darin, es ist auf eine Art so ausgewogen, und ich kann nicht ausmachen, was gut so ist, wo das Meer beginnt Himmels-Meer zu werden. Es ist, wie du sagst, ein Ankommen und Gehen, eine Tag und Gleiche, der Nacht, die Seele.

Kommentare sind geschlossen.