13 Comments

  1. …mich erinnert „der“ und auch „deiner“ vage an … na ja … *urgs* … meine *hüstel* … Besucher. Als Engel habe ich die aber nicht wahrgenommen … aber man weiß ja nie. ;-)

  2. Das Sperma „ist“ (sexmagick) der solar phallische Wille (auch Knospen-Willen genannt), und das befruchtende pedant zu Isis-Nuit, eben der Urmatrix, durch die auch alles phänomenale Leben manifestiert …, der Quell und Schoss des Lebens, der M a t e r i e (Isis-Nephtis). Auf den kabblist. Lebensbaum übertragen Chockma (Lingam) und Binah (Yoni) der Pfad, der beide Sphären verbindet, ist die Kaiserin (Daleth- d. bedt. Türe) und ist mit der Göttin der Liebe und der Schönheit, eben Venus (ägypt. Hathor) assoziert. Ganz Allgemein, die Ur-Ideen der Naturkräfte, die sich eben dann im Königreich (Malkuth, der 10 Sphäre) erden (manifestieren).
    °°-)

  3. Ganz genau, heute bekannt unter Ufologen als die Greys, ein Archetyp, würde C.G. Jung sagen. Das eigenartige, kurz nach Crowleys Tod, 1947, wurden die ersten Ufo-Erscheinungen, in der USA, gesichtet. Alles sehr eigenartig, für meine Wenigkeit dem Skeptiker *g* … doch ich scheine da zeichnerisch etwas gechannelt zu haben, und das passiert mir relativ häufig.

  4. Ist auch besser so, sonst kommt vielleicht der Genuss zu kurz … weil oben denken, unten denken … bei so vielen Köpfen wird man ja ganz wirr und schwirr …

Kommentare sind geschlossen.