Das Boot – der Sarkophag – die Wiege – das Bett

Das sind Artefakte, die in ihrer Bedeutung eng beieinander stehen, und zum Spannungsfeld Tod und Geburt gehören. Alles im Zeichen des Skorpions, dessen Herrscher der Pluto ist. Es geht darum, der Wahrheit ins Auge zu sehen, dem göttlichen Potential des Menschen. Loslassen und Kontrolle gehören zusammen, neue Möglichkeiten tun sich auf: Transformation.

Hadit: darum ist das Wissen um mich, das Wissen um den Tod.

self77-by-arkis

Selbstportrait Mischtechnik by Arkis 1977

Published by

Art of Arkis

Maler und Zeichner des phantastischen Realismus - Künstler und Magier-Philosoph Artist and magician-philosopher. Die Idee ist die Emotion des Geistes, während Emotion der Reflex der Seele ist.

7 Comments

  1. Der männliche Skarabäus rollt sich eine Kugel aus Dung. Damit beeindruckt er das Weibchen, die sich dann von ihm befruchten lässt. Der weibliche Skarabäus nimmt die Kugel und zieht sich in einen geschützten Raum zurück. Dort legt sie ihre Eier und die Jungen schlüpfen und ernähren sich vom Dung. Das Weibchen stirbt dabei. Es sieht so aus, als ob das alte Tier im Loch verschwindet und als Jungtier wieder erscheint. Daraus ist das Skarabäus-Symbol für Tod und Wiedergeburt entstanden. Das Rollen der Kugel assoziierten die alten Ägypter mit dem Sonnenlauf. So wurde der Skarabäus zu einer Form des Sonnengotts Atum und sie gaben ihm den Namen Chepre. Chepre bringt Licht in die Finsternis und symbolisiert damit auch das Leben selbst, das immer wieder neu erschaffen wird.

    Der Skarabäus bringt dir eine glückliche, fruchtbare Phase. Greife nach den Sternen, nutze das, was du direkt vor dir hast, es ist fruchtbarer als du ahnst. Beleuchte die Situationen und Angelegenheiten, die dich momentan beschäftigen. Wäge ab und vertraue darauf, dass sich in dir eine gute Lösung für alles finden wird.

  2. Hier ist ein Auszug aus einem Gespräch zwischen Oscar Wilde und einer Frau über Schnee. Dies ist aus Oscar Wilde, His Life and Wit , einer Biographie von Wilde, die von Hesketh Pearson geschrieben und 1949 veröffentlicht wurde:

    Frau: Was für ein schreckliches Wetter wir haben.

    Oscar Wilde: Ja, aber wenn es nicht den Schnee gäbe, wie könnten wir dann an die Unsterblichkeit der Seele glauben?

    Frau: Was für eine interessante Frage, Herr Wilde! Aber sag mir genau, was du meinst.

    Oscar Wilde: Ich habe nicht die geringste Ahnung.

  3. ALLE ACHTUNG… ganz großes Kino!!!!
    Ich werde dir folgen um mich auch in Ruhe bei dir mal umzusehen.
    LG

  4. Hat dies auf THELEMA, AGAPE, DER STERN UND DIE SCHLANGE rebloggt und kommentierte:
    Hadit ist in allem das Ego oder Atman, aber natürlich eine erhabenere und geheimere Sache als alles was die Hindus verstehen. Und natürlich ist der Unterschied zwischen Ego und Ego eine Illusion. Daher wird Hadit, der das Leben von allem ist, was ist, wenn es bekannt ist, zum Tod dieser Individualität. Daraus folgt, dass es, da Hadit nie bekannt werden kann, keinen Tod gibt. Der Tod des Individuums ist sein Erwachen zur unpersönlichen Unsterblichkeit von Hadit.
    (Kommentar von Crowley zu hadit, Vers 6))

Kommentare sind geschlossen.