3 Kommentare zu „Der goldene Helm“

  1. Ich denke an Vogelschädel, aufkeimende Liebe und dunkle Einsamkeit, wenn ich dieses Bild betrachte. Gefällt mir sehr gut.

  2. Schön, wie du vermeintliche Gegensätze als Einheit betrachtest :) Ich erkenne in dem Bild Ideen und Prozess, der Alchemie wieder. Agostino Arrivabene, ist … ja! *lächel* einfach genuin!

Kommentare sind geschlossen.