“Naga”

Tempera-Mischtechnik, Papier aufgezogen auf T.P. 1989
Arkis

All ihr Zauberer
und Propheten
Dichter Philosophen
und Kollegen, Astrologen
moderne Hexen,
Heiden und Schamanen …

… ich  kann in all euren
Schriften lesen
doch sind sie
immer noch, die euren
.

Veröffentlicht von Art of Arkis

Maler und Zeichner des phantastischen Realismus - Künstler und Magier-Philosoph Artist and magician-philosopher* Die Idee ist die Emotion des Geistes, während Emotion der Reflex der Seele ist.

9 Kommentare zu „“Naga”

  1. Lieber Herr Gamma, ja, jedes Teil hat Kontext zum Ur-Teil, Kontexte über Kontexte … sub und hyper immer weiter …. infinite …. mit besten Wünschen.

  2. Das, was uns nicht heilen lässt, ist das harte Urteil, das wir über uns selber fällen. Wir kritisieren uns, erniedrigen uns, zweifeln an unseren Fähigkeiten, fühlen uns minderwertig, trauen uns nicht, können uns nicht vergeben, machen uns klein und stellen unser Licht unter den Scheffel. Diese Haltung dient uns nicht, denn das was wir wirklich sind, ist plus der Unvollkommenheit vollkommen.

    Ar’kiss

  3. Ich kann dem
    anderen sein
    Innerstes
    ihn selbst

    wie er mich
    aus seinem
    Gemüt

    von dort
    beobachtet
    mich beurteilt

    ihn nicht
    gänzlich verstehen
    ihn nicht wissen

    auch wenn
    er es mir
    mit seinen
    Worten
    gütlich
    erklären
    möchte

    lg Hans Gamma

  4. Vielfalt, ist vielfältig im Relativen; Einheit, Keinheit und Vielfalt, kommen aus der selben, absoluten Quelle. Bei der Wahrnehmung des Kontinuums, der Königin der Sterne – NUIT, gibt es keine Raumzeichen, sie ist unendlich.

    °°-)

  5. Danke für Ihre Meinung und Antwort

    Das das harte Urteil
    das tagtäglich
    über mich gefällt

    ist etwas
    der Ahnung nach
    von einem Grösseren
    in mir

    Das mir quer
    dazwischen redet
    das warst Du auch
    das hast Du
    so und so
    gemacht

    Wenn jemand mir
    vergeben kann
    dann ist es
    das „andere“
    das Große in mir
    selbst

    Die Spaltung
    auszuhalten
    nicht das Heil zu hoffen

    der Seele
    ihrer täglichen Schulung
    in ihrer Wirklichkeit
    ihr im Dienst
    zu sein

    Ich grüsse Sie herzlich
    Hans Gamma

  6. Die Große
    Mutter

    des Kosmos
    der Sterne
    unser aller
    Mutter

    ich kann sie
    nicht begreifen
    nicht wissen
    nicht in ein
    Dogma fassen

    ich ahne
    dass sie
    meine Mutter ist

    von damals als sie
    mich im Blutschrei
    auf die Erde warf

    und bald
    mich wieder
    in sich
    hinein nehmen wird

    lg Hans Gamma

  7. Die Förderung der Angst vor dem Unbekannten ist ein wirksamer Weg, um Menschen an das Schmalbandbewusstsein zu binden.

    Angst sperrt Menschen in den ersten Chakra-Überlebensmodus.

    Religiöse und philosophische Institutionen, die gegründet wurden, weil sie oft auf dem Mythos als historischem Dogma beruhen oder sich auf rationale Interpretationen stützen, ersticken diese Erfahrung des Mysteriums. Die Karte ist nicht das Gebiet.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: