Auch Schein

… ist Sein, sie können nur beieinander sein. Es gibt keinen Unterschied zwischen einer Illusion und einer Illusion. Die Materie, ist der Schleier, der die Braut schmückt.

zeichnung-und-mixed-pcgrafik-by-arkis-2020

Arkis

Published by

Art of Arkis

Maler und Zeichner des phantastischen Realismus - Künstler und Magier-Philosoph Artist and magician-philosopher. Die Idee ist die Emotion des Geistes, während Emotion der Reflex der Seele ist.

9 Comments

  1. Die Gestalt der Königin der Kelche ist von Lichtbögen eingehüllt, so dass man sie erst bei genauerem Hinsehen erkennt. Ihr Wesen kann nicht analytisch erfasst werden, man muss es erfühlen und ahnend begreifen. Sie ist in ein Mysterium gehüllt. Wer dieses verstehen will, muss sich tief in das Reich ihrer Empfindungen hineinbegeben.

    Der ruhige See, auf dem sie thront, spiegelt ihr Bildnis nahezu ungebrochen wider. Das, was sie nach außen ausstrahlt, ist in den tiefen emotionalen Bereichen ihres Wesens reflektiert. Sie ist in Kontakt mit ihren Gefühlen und zeigt diese offen und authentisch. Vielleicht sind sie für manche Menschen in ihrer Umgebung nicht immer offen verständlich, doch das ist nicht ihr Problem. Im emotionalen Bereich wird sie niemals Kompromisse eingehen. Dazu müsste sie sich selbst verleugnen und würde dabei die Schönheit ihres Glanzes verlieren.

    Die weißen Lotusblüten in ihrer Hand und auf dem Wasser bedeuten gebende Liebe. Doch noch ein Zweites drücken sie aus: Ihre Wurzeln kommen aus den dunklen, schlammigen Tiefen des Wassers; ihre Blätter und Blüten jedoch sind so beschaffen, dass das Wasser an ihnen abperlt. Sie sind auf diese Weise von dem flüssigen Element getrennt und unterschieden. Erblühende Liebe entstammt dem unbewussten Bereich der Instinkte und Triebkräfte und wird von ihnen genährt. Das Licht der Bewusstheit jedoch lässt die unbewussten Kräfte in einer neuen SEINSWEISE ERSCHEINEN und verleiht ihnen Anmut und Schönheit. Das Alte erscheint in verwandelter Gestalt: die emotionale Wiedergeburt ist vollzogen.

    Der Lotus in der Hand der Königin (Braut) ist auch der Lotus der Isis, der Großen Mutter. Der Krebs in dem muschelförmigen Kelch weist auf den häuslichen Bereich der Familie hin.

    Hinweis: Durch die Offenheit im Zeigen deiner Gefühle bist du schön. Es mag Menschen geben, die dich nicht verstehen; kümmere dich nicht darum! Es gibt genug andere, mit denen du deine Gefühle teilen kannst.

  2. Die Seele
    ist die Mutter
    aller Dinge
    allem Sein

    in ihrem Urgrund
    der Mensch
    sich nicht
    vertiefen

    wie er sie darin
    nie entziffern kann

    weil er in allem
    ihr Kind ist
    bleiben wird

    der Schein
    als Trugbild

    mit dem Schleier
    unter dem
    man sich
    gut verstecken
    kann

  3. Über das „Königreich“ (Nuit/Malkuth)

    Die initiierte Wahrnehmung sieht die physische Realität als Ausdruck des Absoluten, des greifbaren Ergebnisses des Spiels (Lila) der vier Elemente, der drei Gunas, der zehn Sphären oder einer anderen Kombination von Kräften. Nuit / Malkuth umfasst subatomare Teilchen und die Bindungskräfte des Atoms sowie alle vorhandenen galaktischen Cluster und alles dazwischen.

    Der Kosmos ist eine Illusion, die aus der Realität des Nichts entspringt. Dennoch ist diese Illusion / Maya / Malkuth Gegenstand der magischen Arbeit. Ich arbeite in Maya, um die Veränderungen zu unterstützen. Ich widme der Zeit im Fleisch, der Bewachung und Unterstützung des Verlaufs der Evolution auf der ganzen Welt. Allein sein heißt; Alles ist in Allem und mit Allem verbunden.

  4. Nuit als Bild des Königreichs bringt die Bedeutung der physischen Welt in die richtige Perspektive. Sie ist riesig, jenseits der Fähigkeit unserer besten wissenschaftlichen Instrumente, sie zu erfassen. Es ist eine königliche und heilige Bedingung, Teil des Körpers von Nuit zu sein.

  5. Die Bildung deren Einsichten
    die eigene Erfahrung
    ist nicht das Mass
    aller Dinge

    niemand weiss
    die Wirklichkeit der Seele
    zu ihren Anfängen bis heute
    zu deuten zu verstehen

    allen Bemühungen
    den Respekt
    niemand hat ihr
    wirkliches Geheimnis
    je gelüftet im All Ein

  6. Es geht hierbei eben nicht um das analytische Verstehen, um das intellektuelle Lüften zwecks einer Ver-all-gemeiner-ung (Wissen). Kommen sie mal runter von „ihrem“ Freud und Jung. Es geht um erfühlen und Intuition, dem Erahnen, dem Spüren, dem Fühlen, des Mysterium, das nicht in dichotomischen Worten des Verstandes zum Ausdruck gebracht werden kann und es auch nicht muss.

  7. Das Wort der Sünde
    ist Beschränkung. O Mann
    verweigere dich nicht deiner Frau,
    wenn sie will.

    O Liebender, wenn du willst, gehe fort.
    Es gibt keinen Bund, der die Getrennten
    vereinen kann, außer der Liebe: Alles andere
    ist ein Fluch.
    Verflucht! Verflucht sei es
    durch die Äonen. Hölle.

    Liber Al I Vers 41

Leave a Comment

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.