Masken & Larven

Im Narrenmonat

Frost, Schneestürme, kalte Winde mögen uns noch heimsuchen, das Gelände zuschütten, nichtsdestotrotz webt sich mildere Temperatur erweckungsstark durch alle Glieder, durch alle Natur in unseren Breitengraden. Die Natur regt sich und beginnt sich mit den erwachenden Narren umzuschminken, ehe der Frühling endgültig über den Winter triumphiert. Nur ein einziger Einbruch des Tauwindes genügt – und die Eiszapfen beginnen zu tropfen und zu trommeln, was gestern galt, kann heute da nun der Tauwind braust plötzlich alt und lästig sein.

Sicherlich spüren die Winterschläfer so etwas wie unmerkliches Knistern in der Hirnanhangdrüse, die Schilddrüse am Hals beginnt mit Jod-Atomen Ball zu spielen, das große Erwachen kommt über alle Schlummernden: es wird nicht mehr lange dauern, dann dehnen und räkeln sie die Glieder, um die gestaute Milchsäure aus den Muskeln zu pressen und ins Feuer des Stoffwechsels zu bringen,  dass alle Verschlacktheit zu Kohlensäure und Wasser verbrannt werde. Solch ein heimliches Feuer lodert durch den Februar. nachtwanderung-der-liebe-mond

Der Fasching, der Karneval und seine Äquivalente, sind ja nichts anderes als Abzahlungen in kleiner Münze an den alten Gott Dionysos, der die wirre Vielfalt im gesamten All und in jeglichem Geschöpf zugleich liebt. Ist der Mensch, wie die alten Weisen es seit jeher verkünden, ein Abbild des Weltalls im kleinen, ein Mikrokosmos, aus der Fülle dessen komponiert, was als Äther, Mineral, Pflanze und Tier, als Stern und Atom die unendlichen Wirklichkeiten ausstattet, so muss diese in ihn hinein geronnene Zeit sich selbst ergreifen über all das Begrenzende hinaus, das uns zur Persönlichkeit gestaltet.

_derschandle-by-arkis

So bietet uns der Monat des Tauwindes, jener Meister des Schminkens, der Erweicher des Erstarrten die Maske an, den Taumel, die Verwandlung in Fremdes, welches zugleich nichts anderes ist als unterirdisch eingesperrtes Eigensein. Der Eulenspiegel-Mensch des Februar, der Domino,  der Mummenschanz, sie leben in kurzem, lautbuntem Ausbruch für die Frist eines Jahres aus, was ohne diese Befreiungstat eine Mitgift gefesselter Mächte wäre, die das Frühjahr, den Lenz verdunkeln und den Sommer mit stöhnendem Spuk überschwemmen würden.

by Arkis 2010

Autor: Art of Arkis

Maler und Zeichner des phantastischen Realismus - Künstler und Magier-Philosoph Artist and magician-philosopher* Die Idee ist die Emotion des Geistes, während Emotion der Reflex der Seele ist.

2 Kommentare zu „Masken & Larven“

  1. Tolle Bilder im Spannungsraum; sowohl als Bildpaar, wie auch als Wortbilder im Text.

  2. Es goht dagege, gerade auch aus und von dieser Tradition her, entstand die Fasnet, die Fasenacht, die Fastnacht, der Fasching, der Karneval, nicht nur als Abschluss und die Vorbereitung auf die Fastenzeit sondern vor allem auch um der „Obrigkeit“ den Narrenspiegel vor zu halten.

    Huh huh huh !!!

    https://www.nrwz.de/fasnet-2021/rottweil-am-fasnetsmontag-2021-ein-unaufhaltsamer-und-erfolgreicher-narrensprung/299808

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fasnet-polizei-ueberwacht-narrensprung-in-rottweil.dfde83b1-70ab-4c37-b4b5-2092bf085d36.html

Einen Kommentar schreiben

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.