8 Kommentare zu „Regenbogen“

  1. R a i n b o w

    weißes Licht durch ein Prisma = 7 Farben und das weiße Licht = 8 (Schaltkreise bei T. Leary) 7 plus 1 das nicht-lokal (Dao) oder bei 4 IHVH & das 5. das schin (=holy ghost) IHshVA oder IAO 3 & d. 4 oder wie bei ba ra ka, oder the holy guardian angel bei A. C. (b. m. AMARA) 5 & 6 tes ….
    oder A U M (wach, traum, tiefschlaf & nicht-lokales 4 = Turiya (reines, nicht lokales Bewusstsein)

  2. Hallo Arkis Du
    … hab mich in jungen Jahren schon mit all dem nicht nur beschäftigt. Irgendwann war auch das nicht mehr relevant, resultierte daraus meine eigene Numerologie. Ja! die Welt der Physis ist auf Mathematik aufgebaut, schließlich ist das Alles doch das wohl best ausgeklügelste unumstößliche Nullsummenspiel über’m Haupt *g* Kabbala und & ⧝ … alles Gedankliche, was uns auch immer zutiefst eingefangen hat, sich ganz tief in uns geprägt hat … ja selbst Das verliert augenblicklich an menschengemachter Essenz und Substanz alsgleich wir unser kleines ich nicht mehr wahrnehmen.

  3. … was ich damit sagen mag ist, dass Mensch nur so allen weltlichen Widersprüchlichkeiten/Theorien entgehen vermag, also nur derart sein dbzgl. eigenes authentisches Lebensgefühl zu entdecken imstande ist.

  4. Oberhalb der Dyade ist Einheit. Die relativen Dinge der phänomenologischen Welt definieren sich durch ihren Gegensatz.

    Mich inspiriert es:
    Buchstaben und Zahlen, Symbole und Formeln sind in der Kabbalah und Gematria assoziative Brücken um Wahlverwandtschaften bezw. Korrespondenzen unter und zwischen Ideen zu kreieren und zu erkennen. Zu einem Wahn muss das nicht führen, und kann sogar den Wahn an Hypothesen zu glauben, die die Gewohnheit als Realität bezeichnet, auflösen. Ja, ich weiß, die Karte ist nicht das Gebiet. Lieben Gruß.

    P.S.
    Ja, Bedeutung und Schönheit liegt nicht außerhalb von uns, es ist alles in uns. Jeder Mensch ist in Wirklichkeit ein Gott, der stirbt und erschafft, doch viele, die das geschaut und gespürt haben, bleiben Narren und werden zu Fanatikern. Jeder muss und kann nur seinen eigenen Weg gehen, und wer das nicht selbst erkennen kann, sucht immer einen Gott, Guru oder gar schuldige Bösewichter, Spinner Unbefreite, Schläfer, Idioten, Nichtsblicker, die, der Andere, anders Machende … cetera … …. ….. in der Welt da draußen.

Kommentare sind geschlossen.