7 Kommentare zu „Die Übermacht“

  1. Wie mit einer Feder leicht geschwungen … da kommt Schwerelosigkeit auf

    Niemand hat Macht über niemand,
    es denn denn Mensch läßt Das un-/⨤gewollt zu

    The only way out is in vice versa
    Intuitives langes Schauen bringt Bewegung in das Bild, sieht den Tanz um die scheinbare und die wirkliche Macht

    Innere Ruhe macht sich auf … wird zu vehemten Sturmböen

  2. Meist fange ich einfach an zu zeichnen, lasse die Hand wie von alleine kreisen, während dessen fällt mir ein Titel ein, der Dinge anspricht oder berührt, die in oder um mich herum stattfinden, seismologisch quasi. Der Betrachter sieht sich darin immer auch selbst. 🏡

Kommentare sind geschlossen.