16 Kommentare zu „Jeder Mensch ist ein Künstler ?“

  1. Bekannt! „narren sind jene die götter anbeten, sowohl menschen als auch ihre götter, sind narren“. In ihm erkannte ich den „Narren“, und die Akademie war sein Zirkus.

  2. Solls doch sein, wie es ist. Sich selber nicht so ernst nehmen, kommt auch gut ;o) lieber Axel, spüre mich grad an so einem „Punkt“ an dem mir alle Wort-Begrifflichkeit leerer Schein leuchtet. Alles „schwarzmagische-manipulative“ Gelaber, vor allem auch dies, was in Medien so verzapft wird. Das gilt nicht für Poesie (All und Erd-Magie), die Bilder, der konkreten, wirklich-lebendigen Verbundenheit mit dem Kosmos zu vermitteln vermögen.

  3. Hi. Ich war hier 3 Monate bei den Grünen Mitglied (Cottbus) und da gibt es einen dieser „Künstler“ die in den geheiligten Umräumen des J.Beuys abgehangen sind. Deswegen ist er auch Grünenmitglied. Beuys hat ja in den 80gern die Grünen zur größeren Aufmerksamkeit verholfen. Es gibt einen Musikclip indem er rockt, mit Musikern, die danach sehr erfolgreich wurden. Aber zurück zu Beys, er wollte ja für Düsseldorf in den Landtag und mehr und die Partei hat ihn fallen lassen. Da war er auch sauer. Sorry, ich denke grad an die 80ger. Petra Kelly hat den Dalai Lama salonfähig gemacht..etc. Und nu ;) Sind wir halt alle Künstler mit staatlicher Unterstützung. (Viele der Künstler im Moment).

  4. Ich weiß Susanne, ich weiß °°-) Verstorbene „Künstlerpersönlichkeiten“ zu beweihräuchern oder auch zu dementieren, ist in Mode. Von jenem Jahrhundert wird Donald Duck bleiben, nicht Josef Beuys *g*

  5. Das geht doch immer, dies sich selbst nicht so ernst nehmen *freu* auch wenn da draußen viel Pseudozeuch bsehr bedenklich Ernstes veranUNstaltet. Ernst komm raus Du bisst umzingelt und immer den Humor behalten … sehr lieben Gruß und ein lautleisses high five

Kommentare sind geschlossen.