Ein Gedanke zu „Inch’Allah“

  1. So Gott will

    Ich sah den Orient in seinem Schmuckkästlein,
    mit dem Mond in seinem Banner
    und in einen Vierzeiler
    wollte ich der Welt von seinem Glanz singen.

    Aber als ich Jerusalem sah,
    Klatschmohn auf einem Felsen,
    hörte ich ein Requiem,
    als ich mich zu ihm hinab beugte.

    Siehst Du nicht, bescheidene Kapelle,
    Du, die „Frieden auf Erde“ murmelt,
    dass die Vögel mit ihren Flügel verbergen,
    die flammenden Buchstaben, die sagen: „Gefahr: Grenze“?

    Der Weg führt zum Brunnen.
    Du möchtest Deinen Eimer füllen.
    Bleib stehen, Maria Magdalena,*
    für sie ist Dein Körper das Wasser nicht wert

    So Gott will, des Herren Wille geschehe,Inschallah, Inschallah

    Und der Olivenbaum beweinte*** ihren Leichnam***,
    seine liebevolle Frau, seine Freundin,
    lagen unter Trümmern begraben,
    gefangen im Feindesland.

    Von der Spitze des Stacheldraht aus
    beobachtet der Schmetterling die Rose.
    Die Menschen sind so hirnlos,
    dass sie mich verstoßen werden, wenn ich mutig bin.

    Gott der Hölle oder Gott des Himmels
    Du, der da bist, wo es Dir gefällt,
    In diesem Land Israel
    gibt es Kinder, die vor Angst zittern

    So Gott will, des Herren Wille geschehe,Inschallah, Inschallah

    Die Frauen stürzen im Unwetter
    morgen wird ihr Blut weggewaschen sein
    Die Straße ist voller Mut gebaut worden,
    eine Frau für einen Pflasterstein****

    Aber ja, ich sah, Jerusalem
    Klatschmohn auf einem Felsen
    Ich höre immer dieses Requiem
    wenn ich mich zu ihm hinab beuge.

    Requiem für 6 Millionen Seelen,*****
    die kein Marmor-Mausoleum haben
    und dem furchtbaren Sand zum Trotz
    6 Millionen Bäume wachsen ließen.

    So Gott will, des Herren Wille geschehe,Inschallah, Inschallah

    Fußnoten:

    Kommentare des Autors:
    Übersetzung von Phoenix mit einigen, nicht unwesentlichen Änderungen von mir.

    * Maria Magdalena: Anspielung auf Jesus Christus am Kreuz
    ** in französischen Text müsste hier das Imperfekt stehen, so wird es jedenfalls gesungen
    *** „ombre“ ist lit. „Schatten“; IMO wird Maria Magdalena hier aber beim Wasserholen getötet und ombre bezieht sich auf sie, so dass ich dies auch deutlich zum Ausdruck bringen möchte.
    **** anders als in der englischen Übersetzung sehe ich hier kein Mysterium, sondern die nackte Wahrheit, dass die Frauen am meisten leiden, beim Straßenbau, beim Häuserkampf, beim Aufstand (Intifada)
    ***** Anspielung auf die während des Holocausts ermordeten Juden (?)

    https://lyricstranslate.com/de/inchallah-so-gott-will.html

Einen Kommentar schreiben

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.