11 Kommentare zu „Virale moderne Gespenster“

  1. Wikipedia: „Eine ganz andere Bedeutung erhält der Begriff Mediokratie als sozialwissenschaftlicher Fachterminus in der Soziologie, wo er im Spezialgebiet der Elitesoziologie zur Beschreibung einer Herrschaft der Mittelmäßigen Verwendung findet. Für diese alternative Bedeutung siehe das Stichwort Mediokratie als Herrschaft der Mittelmäßigkeit.“
    Das ist es Pudels Kern

  2. Das sind genau diese unbequemen Aspekte, die von gewissen Leuten gerne unter den Teppich gekehrt werden. Vielen Dank für deinen Kommentar Wolfgang, finde ich Klasse !

    »Die Wahrheit, die du aussprichst, hat weder Vergangenheit noch Zukunft: Sie ist,
    und das ist alles, was sie zu sein braucht.« – aus Richard Bach: »Illusionen«

  3. Das sprang mir auch gleich ins Auge, vor allem, weil ich den Begriff nur in dieser Bedeutung kannte. Und ist es nicht pikant, dass in Zeiten der Herrschaft der Mittelmäßigkeit der eigentliche Aufhänger die Exzellenz, die ausgezeichnete Individualität, das Beste, das Höchste etc … sind? Das ist die Karotte, der die Eseln folgen, fürchte ich …

  4. Das finde ich exakt treffend gesagt, das soll suggiert und auch den Konsumenten verkauft werden.

    Ich mach mal kurz einen Bogen; ich erinnere mich an Max, einem Bürger der DDR, der schon vor dem Mauerfall in den gelobten Westen kam, erzählte, wie die SED Kader genau jene, er nannte sie „die Dümmsten“, in bestimmten Schaltstellen installierte. Apropos, ist mir intuitiv klar geworden, das es ein Deal war, und der Mauerfall eine manipulierte mediale Veranstaltung für „jene Masse “ die von einer besseren Welt träumte. Was war oder ist denn im Westen besser lach*, dass es Bananen gab? Und nun wachen diese Leute langsam auf, und beklagen sich wieder: wir sind das Volk. ;) Was für eine Farce.

Kommentare sind geschlossen.