20 Kommentare zu „Die Schaukel“

  1. Aaaaahh … jaaaa … das wäre es jetzt. Nackt … in freier Natur durch die Lüfte schweben, den Wind im Haar … zarte Haut umschmeichelnd … mmmmmmmhhhhhhhhhhhhh

  2. Du hast doch genug Bäume dort … *ähm* nehme ich an …. °°-) wissen tu ichs nicht … ja warum auch nicht!

  3. Ja, bau‘ mir eine schaukelige Aussicht, Axel, ein Schloß mag ich ohnehin nicht. Über mir blau unter mir blau … und nächtens dann direkt ein Flug ins flirrende Sternenzelt

  4. Ja, da sind Bäume genug, Arkis, auf Nachbars Streuobstwiese, aber ob DER das so gerne sieht, wenn ich da so …. *schmunzel*

  5. I woaß ja ned wie lang‘ i hier noch wohnen werde, doch a Baumhaus wollt i hier auch schon immer baue. Mmhhh, muß mal zum Tree-to-tree Kletterpark nach DUI.-Wedau; mal schauen was die so an nicht mehr für sie verwertbaren Materialien haben.
    OISO blau~refle*※*tiert~IS die den Himmel spiegelndeWasseroberfläche schOA, mag Dir Da kein kleines x für’n was für ein auch nimmernich u vormachen. Blaue Fische hoab I nonnich jesehen. Jedoch … WAAAHHH die Libellenflügel hier schimmern und funkeln ihr und das Licht in seeehr ekstatischer ART und weise. Eine jaaaaanz gänsetolle~rollige Idee von Dir.

  6. Muß I denn und dann wieder mal, wie damals inna Selbstständigkeit (Hochseilgartenbau) Drahtseile kappen um sie zu verarbeiten. Den DrahtseilAKt INKL. anmutigem BalanCIRISieren brauch I DI JA ned beibringe

  7. Verzeih liaba Arkis .. ist einmalig hier bei Dir und kommt so höchstwahrscheinlich nicht wieder vor hier auf und in deinem Blog. OISO das alles hier mit unserer zartgewebten ZART**

  8. Ob Ich noch Zeit dafür übrig hab steht in den Sternen. Es steht viel Handeln an in meinem Leben und d.h. auch viel weniger Zeit zum bloggen, jedenfalls zum intensiven Lesen. Alles was Ich Dir versprechen kann ist, dass Ich Dir, so denn vllt. keine Schaukel, SO doch andere eine schaukelige spektrAle PerspekTiefe Aussicht kreiere.

  9. Das kannste ja auch gar nicht, Axel, leider, einfach da irgendwo ein Baumhaus bauen, außer der Baum wäre dein Eigentum. Habe so was ähnliches im Garten, ist in den Hang gebaut zwischen zwei Essigbäumen … aber weit entfernt von Tarzan und Janes Behausung, auch bei weitem nicht so hoch, dafür … sssssseeeeeeeehr heiß da drinnen im Sommer … wenn man da übernächtigt. ;)

  10. Lianen tun es doch auch … a bissal aufpassen musst halt … die haben ein ganz schönes Eigenleben die „Dinger“ … wenn sie wild geworden

  11. *prust … ha, ha, nicht wirklich, aber so Schlingpflanzen habe ich schon in meinem Garten, so wilde, die … wenn ich nicht dahinter bin, alles überwuchern. Ackerwinde, Zaunwinde, Windenknöterich …. alles da! Ich sag dann immer … wenn ich ihnen den Garaus mache, „Ich nehme mir jetzt mal die Lianen vor!“ Manchmal, wenn ich länger urlaube und ich dann nach Hause komme, boah, da sieht es dann oft aus wie im Urwald.

  12. Könnte Ich schon, unsichtbar und unbemerkt in Die Natur eingewebt. Bäume sind kein Eigentum. Ich habe neulich erfahren, dass ca. 70% der Landfläche Deutschlands immer noch in privatem Besitz, also Familien sgnt. ranghöherer Nachnamen gehören. Unfassbar DAS! Mein Indianerherz schreit HEYOKA!

    Deine BAMBOOsauna
    SHIATSU(̥̥̂̊̊(̥̥̂̊̊😉)̥)̥MASSAG乇

  13. Bitte net schrein, i hob mein Woid eh scho hergeb’n, do steht jetzt nimma „mein“ drauf. ;-} Und die Essigbam und da Flieder und de Sübatanna … und .. nu so ollahaund … oiso … de kau si a a jeda druntaschtööön. I hob do nix dageg’n. Jo!

  14. Du bist ja auch kein Großgrundbesitzerin. Hier um mich herum gehört das meiste ein oder drei Familien, die Stadt verwaltet ubd pflegt das Land, die Bäume an der Seenplatte wie auch woanders mit Steuergeldern derer denen es nicht gehört, also eingeschränkte Rechte haben

Kommentare sind geschlossen.