Formelkram III (Magick)

I A O: alpha und omega, „ich bin der Anfang und das Ende“, (Ouroborus) und zwischen diesen, in Bewegung, findet eine Initiation statt.

Nuit, ist aber auch der kosmische Innenraum mit den Sternen darin (ISIS) (das Unbewusste) Hadit, Shaitan, Lucifer, Seth, Sothis, dessen kosmischer Repräsentant der Sirius ist, ist durch magisch-mythischer Koinzidenz auch der unbewusste, der verborgene Gott in jedem Menschen, der Impuls des „wahren“ Willens in Übereinstimmung mit dem kosmischen Gesetz: TAO, der Punkt noch ohne Ausdehnung. Ra Hoor Khuit, repräsentiert die Illumination der Manifestation, dieses kosmischen Gesetzes. Er ist der Sohn (unsere Sonne) des Vaters(Sirius), der geistigen Sonne hinter dem Sonnen-Sohn. ABRA HAD* ABRA, das Große Werk: die kosmische Hochzeit; Einheit des menschlichen Bewusstseins *Hadit als der Stern, mit dem kosmischen Bewusstsein Nuit. Es gibt keinen Unterschied; 0=2

IAO – gnostisch, IAO, die oberste Gottheit der Gnostiker: “I” Isis, „A“ Apophis und „O“ Osiris repräsentieren ebenso auch die alte „geheime“  Formel, in welcher der Phallus „I“ und die Kteis „O“ (Nuit) unter der Form von Apophis „A“ vereinigt werden, wobei Apophis die Schwingung der Kundalini-Energie darstellt. Die korrespondierende Vergegenständlichung (das Erfahren) von  Stressbereichen im astralen Licht inkarniert sich als das Bild des wahren, reinen Willens. Siehe, was ich zu Nuit und Hadit schrieb.

Siehe auch:
https://artofarkis.blog/2021/07/04/formelkram/

https://artofarkis.blog/2019/09/02/formelkram-ii/

by Arkis

Autor: Arkis

210 * 418

Ein Gedanke zu „Formelkram III (Magick)“

Kommentare sind geschlossen.