7 Kommentare zu „Hoffnung?“

  1. Die Hoffnung stirbt zuletzt, so sagt man, plappert man nach.
    Doch stirbt sie in essenziellen Gefilden zuerst, ist’s Zeit unresignativ zu sein, zu handeln, sich beim eigenen Schopf zu packen ~bestmöglich mitfühlend Gleichgesinnte kennend ~sich in das unerschütterliche unauslöschliche JA zum Leben ~entgegen aller Wut, Enttäuschung, wider jeden mehr als nur Ärgers oder was auch immer~ zu führen. Wahre Freunde/Freundinnen sind mehr als Gold jemals sein kann!
    Dann, wenn sie dann zuerst stirbt, isset aus mit dem sich daran festhalten können und Mensch wird gewahr, dass an ihr sehr viel Gutes ist wenn sie nicht mißbraucht wird. Doch dann hat Mensch zutiefst erfahren, dass Mensch auch ohne sie leben kann.
    Visionäre sind keine Missionare, keine Überzeugungstäter!
    Auch sie verzweifeln bisweilen

    Ai was ? geht mir sehr nahe
    Ich umarme Dich lieber Arkis zutiefst und sehr innig
    tanke bitte Kraft und Mut mein LIEBER

  2. So Du wohlwollender Stern erlaubst
    lass tanzen **pata;-)gonisch
    auch so

    So Ich ….. stärkende Stille störe
    verzeih bitte, überseh mich, lösch das
    tu was Du willst und brauchst
    all Energie die Du brauchst Dir Arkis für diesen neuen Tag
    stärkende morgendliche Grüße für Dich

  3. Lieber Axel, die Atem-Werte sind sehr schlecht derzeit, konkret heißt das, sehr anstrengend alle Bewegung, egal welche, das Gefühl langsam aber sicher zu ersticken ist eine Qual, und ich hab einfach hin und wieder mal keinen Nerv mehr für jene Dinge, die mir alle so belanglos geworden sind. Ich bin allein und sterbe langsam ….. und ist da nirgends so ein Gott oder ein anderer Unsinn.

  4. Ich verstehe *seufze tief … …..*
    Schmeiß alle Belanglosigkeit über Bord

    Dann tanz doch bitte dennoch! innerlich!
    DU kannst DAS … nichts und niemand kann Dir DAS nehmen … geh bitte rein in DEINE! heilende Innerlichkeit, nimm mit was DU brauchst. Du bist nicht allein … das würdest Du mehr als nur wissen so Du mir jetzt in meine Augen schauen könntest. Das wird wieder besser! geht vorbei! passiert DICH! Verpass deiner Resignation ein riesengroßes Stoppschild. Verzeih aber Ich kann nicht anders, muss Dir schreiben, obwohl Ich deine Situation sehr gut nachvollziehen kann, sehr wohl darum weiß dass aller anderer Menschen Wohlwollen in Extremsituationen schwer anzunehmen ist.
    Red bitte nicht! so einen Unsinn. Du stirbst noch nicht denn wir brauchen DICH! Ich brauche DICH! Lass Dich bitte von lieben Menschen ein wenig betüteln, auch das tut mal gut. Lade Dir allerbeste Freunde ein, egal wie schlecht es Dir grad geht. Ich umarm Dich, fühl Dich herzlichst ummäntelt, reiche Dir über alle Distanz hinweg meine beiden Hände .. spür sie … fühle . Sie sind voller Energie für Dich …..

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: