Mond

Mondschein liegt auf den Wellen
Einmal ist er im Zwielicht
Dann wieder im Hellen

Gespiegeltes Licht und Traum
Erdennaher Leidenschaft
Nahe allen durch’s Blut

Sehnsucht die wenn gestillt
Immer wieder von vorn beginnt
Jedoch niemals Erlösung bringt

Wer zur Sonne will gelangen
Der muss seinen Weg
Über den Mond gehen.

by Arkis

Autor: Arkis υιός

210 * 418 Kunst ist die Idee eines Prozesses dessen, was war ist und sein wird.

%d Bloggern gefällt das: