@ Willen

Es ist nicht leicht den entscheidenden Unterschied zwischen dem, was in der Philosophie Thelemas der “wahre bezw. reine Wille” genannt wird, und dem Willen zu bestimmen. Vermutlich ist ein Mangel an Unterscheidungsvermögen zwischen ihnen, der Grund für 90% des Schiffbruches an den Riffs des Magischen. Der persönliche Wille oder das Ego, ist normalerweise – aufgrund seiner gewöhnlich, gesellschaftlichen Konditionierung, seiner Gier nach Resultaten ergo durch Begierden, das Instrument des Verderbens seines Schicksals, wenn auch nur vorübergehend.

Ein „reiner-wahrer“ Wille, Tao, zeichnet sich durch Abwesenheit egoischer Zielsetzungen, und ist der lebendige, kreative Kraftstrom, der ein spezifisches Fahrzeug für die Voranbringung des kosmischen, unpersönlichen Plans verwendet, um dem menschlichen Bewusstsein der Erkenntnis seines endgültigen Schicksals zur Geburt zu verhelfen. Dies bedeutet spirituell und es kann ebensowenig letztendlich bestimmt oder gemacht werden, wie das Absolute. Es bleibt immer Annäherung, und der fließende Prozess im Strome des Bewussteins selbst.

Autor: Arkis

210 * 418 Kunst ist die Idee eines Prozesses dessen, was war ist und sein wird.

5 Kommentare zu „@ Willen“

Einen Kommentar schreiben

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: